Lenovo ThinkPad X220 - der Bewährte

Das Lenovo ThinkPad X220 ist das dritte Modell der Lenovo ThinkPad X-Serie. Die Prozessoren entstammen überwiegend der Intel Core i-Serie der 2. Generation. Der Grafikchip ist integriert (Intel HD Graphics). Der Bildschirm hat wie bei allen ThinkPad X2xx Modellen eine Diagonale von 12 Zoll. Die Auflösung beträgt 1366x768 (HD). Standardmäßig sind TN-Bildschirme verbaut, bei den IPS Bildschirmen handelt es sich um eine Sonderausstattung. Das Mainboard bietet Platz für zwei DDR3-Speichermodule mit einer offiziell unterstützten maximalen Aufrüstbarkeit bis auf 8 GB. Die Notebooks sind mit einem LAN-Anschluss und WLAN ausgestattet, optional auch WWAN (UMTS). Zur weiteren optionalen Ausstattung gehören eine HD Webcam (720p), Fingerprint-Reader, USB 3.0-Anschlüsse. Hauptunterschiede zu Vorgängermodellen sind neben neueren Prozessoren und Grafikchips die Option auf ein IPS-Display sowie einen digitalen Monitor Anschluss (über DisplayPort). Die Geräte sind mittlerweile rund 10 Jahre alt (Stand 2020), dank dem robusten Gehäuse und den guten Display-Scharnieren verrichten sie ihren Dienst aber weiterhin sehr zuverlässig. Wir emfehlen den Erwerb eines Geräts mit mindestens 8 GB Arbeitsspeicher und einer SSD-Festplatte. In dieser Ausstattung ist das Gerät für nahezu sämtliche Einsatzbereiche geeignet und läuft auch mit Windows 10 stabil und zuverlässig.

Das Lenovo ThinkPad X220 ist das dritte Modell der Lenovo ThinkPad X-Serie. Die Prozessoren entstammen überwiegend der Intel Core i-Serie der 2. Generation. Der Grafikchip ist integriert (Intel HD... mehr erfahren »
Fenster schließen
Lenovo ThinkPad X220 - der Bewährte

Das Lenovo ThinkPad X220 ist das dritte Modell der Lenovo ThinkPad X-Serie. Die Prozessoren entstammen überwiegend der Intel Core i-Serie der 2. Generation. Der Grafikchip ist integriert (Intel HD Graphics). Der Bildschirm hat wie bei allen ThinkPad X2xx Modellen eine Diagonale von 12 Zoll. Die Auflösung beträgt 1366x768 (HD). Standardmäßig sind TN-Bildschirme verbaut, bei den IPS Bildschirmen handelt es sich um eine Sonderausstattung. Das Mainboard bietet Platz für zwei DDR3-Speichermodule mit einer offiziell unterstützten maximalen Aufrüstbarkeit bis auf 8 GB. Die Notebooks sind mit einem LAN-Anschluss und WLAN ausgestattet, optional auch WWAN (UMTS). Zur weiteren optionalen Ausstattung gehören eine HD Webcam (720p), Fingerprint-Reader, USB 3.0-Anschlüsse. Hauptunterschiede zu Vorgängermodellen sind neben neueren Prozessoren und Grafikchips die Option auf ein IPS-Display sowie einen digitalen Monitor Anschluss (über DisplayPort). Die Geräte sind mittlerweile rund 10 Jahre alt (Stand 2020), dank dem robusten Gehäuse und den guten Display-Scharnieren verrichten sie ihren Dienst aber weiterhin sehr zuverlässig. Wir emfehlen den Erwerb eines Geräts mit mindestens 8 GB Arbeitsspeicher und einer SSD-Festplatte. In dieser Ausstattung ist das Gerät für nahezu sämtliche Einsatzbereiche geeignet und läuft auch mit Windows 10 stabil und zuverlässig.

Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Zuletzt angesehen