FAQ - Häufig gestellte Fragen

Warum in die Ferne schweifen, denn das Gute liegt so nah? Auf dieser Seite sammeln wir für Sie Fragen, die uns immer wieder von Kunden erreichen. Selbstverständlich freuen wir uns stets über Ihr Interesse an unseren Produkten und Dienstleistungen. Aber manchmal geht es dann doch schneller, wenn Sie eine Frage gar nicht mehr stellen müssen, weil Sie hier bereits beantwortet ist. Schauen Sie also, ob Sie nicht auf dieser Seite schon die passende Antwort finden - und wenn nicht, dann stehen wir Ihnen gerne mit Rat und Tat zur Seite!

Hier finden Sie einen Überblick über die Themen und Fragen. Klicken Sie einfach auf die Links, um direkt zu Ihrem Wunschthema zu springen:


Thema: Gebrauchtwaren

Wir spezialisieren uns auf den Handel mit gebrauchten Laptops. Und gebraucht ist eben nicht neu, das ist uns sehr wohl bewusst. Und wir wissen auch, dass diesem Begriff manchmal ein gewisser Makel anhaftet. Um mit den Vorurteilen aufzuräumen, erklären wir Ihnen in diesem Abschnitt einige Aspekte unserer Artikel.

Woher kommen die angebotenen Geräte?

Wir sind Vertragspartner einer europaweit tätigen Leasing-Gesellschaft. Diese ist in mehreren europäischen Ländern vertreten und darauf spezialisiert, Unternehmen Lösungen für eine moderne und leistungsfähige IT-Infrastruktur anzubieten. Die Geräte werden für eine Dauer von drei Jahren geleast (also sozusagen den Unternehmen zur Miete bereitgestellt). Nach Ablauf der Leasing-Frist werden die Geräte von uns überprüft, gereinigt, falls erforderlich in Stand gesetzt und dann weiter vermarktet.

Wir erhalten mehrere Lieferungen pro Woche, sodass wir ständig über 1000 Lenovo ThinkPad gebraucht auf Lager haben und somit große Auswahl und sofortige Verfügbarkeit gewährleisten können. Sobald die Geräte von unseren Technikern überprüft wurden, werden sie in unserem Shop zur Verfügung gestellt, sodass sich die Verfügbarkeit auch über den Tag ändern kann.

Was bedeutet A-Ware, B-Ware, C-Ware?

Unsere Produkte werden bei uns aufbereitet und von unseren erfahrenen Technikern je nach Zustand in Klassen eingeteilt, die wir Ihnen an dieser Stelle kurz vorstellen. Details und Beispielabbildungen können Sie unserem Blogbeitrag entnehmen: A-Ware, B-Ware, C-Ware: das Alphabet des Gebrauchthandels.

Bei A-Ware Geräten handelt es sich um Leasing-Rückläufer, die minimale bis leichte altersübliche Gebrauchsspuren aufweisen. Es kann sich z.B. um leichte Kratzer oder Abnutzungen handeln, die aus einer Entfernung von 40 bis 50 cm kaum bis sehr geringfügig auszumachen sind. Es kommt auch vor, dass der Zustand praktisch neuwertig ist, beispielweise wenn das Gerät als Reserve- oder Musterstück kaum im Einsatz gewesen ist.

Bei B-Ware Geräten handelt es sich um Laptops, die stärkere, auffälligere bzw. überdurchschnittliche Gebrauchsspuren aufweisen. Dies betrifft sowohl direkte Beschädigungen des Gehäuses wie z.B. Haarrisse, Abbrüche an Ecken/Kanten, oder schlicht optische Mängel aller Art. Technisch sind solche Geräte aber dennoch voll funktionsfähig.

Bei C-Ware Geräten handelt es sich meist um Geräte, die stark beschädigt sind, aber weiterhin einen Wiedervermarktungswert z.B. als Ersatzteilspender haben.

Wie werden die Geräte überprüft und wiederaufbereitet?

Mit den Jahren haben wir umfangreiche und effiziente Verfahren für die Reinigung, Überprüfung und Wiederaufbereitung gebrauchter Lenovo ThinkPad Modelle entwickelt. Diese gehen weit über die einfache Funktionsprüfung hinaus.

Was ist der Unterschied zwischen refurbished, gebraucht, generalüberholt?

Im Grunde meinen die Begriffe recht ähnliche Aspekte. Wir wollen sie hier jedoch etwas näher erläutern.

Gebrauchte Ware ist der Oberbegriff, der einen Artikel bezeichnet, der eben nicht direkt aus der Fabrik kommt, sondern vor dem Verkauf bereits woanders eingesetzt wurde. Das besagt noch nicht, was mit dem Artikel vor dem Weiterverkauf passiert, also ob er beispielsweise auf Funktionalität geprüft oder aufgerüstet wird.

Generalüberholte oder auf neu-deutsch „refurbished“ Geräte bezeichnen Artikel, die nicht nur auf bloße Funktionsfähigkeit geprüft wurden, sondern auch darüber hinaus und tiefer gehend. Das kann passieren, wenn der Verkäufer sicherstellen will, dass das Gerät nicht nur im Moment der Prüfung funktioniert, sondern auch noch über längeren Zeitraum benutzbar ist. Die Generalüberholung besteht hier oft im Austausch von Verschleißteilen. Bei einem Laptop wäre dies zum Beispiel eine vorsorgliche Reinigung der Tastaturkontakte, oder der Austausch einer älteren Festplatte, oder die Reinigung des Lüfters oder das Auftragen von Kühlpaste auf den Prozessor. Generalüberholung meint jedoch nicht Aufrüstung – in der Regel werden Komponenten durch gleichwertige neuere oder weniger beanspruchte Teile ausgetauscht.

Warum kann ein Gebrauchtgerät besser sein, als ein Neugerät?

Unsere gebrauchten Laptops und Notebooks wurden an Firmen geleast, d.h. es sind Business-Laptops bzw. Business-Notebooks der mittleren oder gehobenen Ausstattung. Als Neuware sind solche Geräte deutlich teurer als gewöhnliche Consumer-Laptops. Der Preisunterschied hat aber seinen Grund: Im Gegensatz zu Letzteren werden Business-Notebooks für einen langen und produktiven Einsatz gefertigt. Sie sind dadurch besser ausgerüstet, qualitativ besser verarbeitet und erreichen ihr vorgesehenes Nutzungsende also deutlich später, als Consumer-Notebooks. Sie sehen also: Ein Business-Notebook gebraucht ist typischerweise deutlich hochwertiger, als ein Consumer-Notebook neu, obgleich beide sehr wahrscheinlich in der selben Preisklasse liegen werden.

Was muss ich beachten, wenn ich ein gebrauchtes Gerät kaufe?

Wenn Sie mit dem Gedanken spielen, einen Laptop gebraucht kaufen zu wollen, sollten Sie sich zumindest die folgenden Fragen stellen und versuchen, diese für sich zu beantworten.

Von welchem Hersteller ist das Gerät und um welches Modell handelt es sich? Auf diese Weise können Sie in etwa abschätzen, wie gut sich das Gerät erhalten hat. Wir verkaufen zum Beispiel nur Markenprodukte namhafter Hersteller und können so sicher sein, Ihnen keine No-Name-Ware anzubieten, die nach ein paar Monaten Gebrauch von sich aus den Geist aufgibt.

Wann wurde die Modellreihe vorgestellt, werden die Geräte noch gefertigt? Das gibt Ihnen Hinweise dazu, wie es im Problemfall beispielsweise mit Ersatzteilen aussieht. Wir achten beispielsweise darauf, unser Angebot stets zu erweitern und so weiterzuentwickeln, dass wir stets die Verfügbarkeit von Ersatzteilen oder -geräten bei Reparaturen oder Umtausch sicherstellen können. Das bedeutet für uns auch, bewährte Artikel oder Modellserien aus dem Angebot zu nehmen, wenn wir unserer Selbstverpflichtung hinsichtlich der Ersatzteilversorgung nicht mehr nachkommen können.

Besteht auf dem Artikel noch Herstellergarantie? Wenn ja, dann könnten Sie sich bei Problemen direkt an den Hersteller wenden und würden auch über die Gewährleistung des Händlers hinaus noch Hilfe bekommen. Wir geben Ihnen die Garantien der ursprünglichen Hersteller (sofern vorhanden) weiter, sodass Sie diese auch in Anspruch nehmen können. Unsere gesetzliche Gewährleistungspflicht bleibt hiervon selbstverständlich unberührt.

Ist es sicher, ein Gebrauchtgerät zu kaufen, oder welche Risiken können entstehen?

Absolute Sicherheit gibt es nicht. Das ist uns allen bewusst.

Natürlich ist bei einem älteren Gerät, das schon mal über längere Zeit im Dienst war, mit einer höheren Wahrscheinlichkeit für Mängel oder Fehlfunktionen zu rechnen. Und man weiß häufig auch nicht, was man bekommt, ob man überhaupt ein funktionsfähiges Produkt bekommt, oder etwas, was vielleicht gar nicht mehr schön anzusehen ist. Wir versuchen dem entgegenzuwirken, indem wir nur gebrauchte ThinkPads verkaufen, von denen wir wissen, dass sie nicht nur den Massenmarkt, sondern für Qualität gefertigt sind. Artikel, die von unseren Technikern einzeln gereinigt, geprüft, aufgerüstet und verpackt werden.

Natürlich ist es immens wichtig, welcher Händler das Gerät verkauft. Ist es ein seriöses Unternehmen? Eines, was seit Jahren auf dem Markt ist und sein Handwerk versteht? Sagt man Ihnen, wo und in welchem Rahmen die Geräte vorher eingesetzt wurden? Oder versucht der Händler alles zu tun, um die wahre Herkunft zu verschleiern und Sie damit über den möglichen Zustand der Geräte im Unklaren zu lassen? Wir bei Thinkstore24.de legen größten Wert auf Transparenz und Offenheit. Daher sagen wir Ihnen, dass unsere Geräte vor der Wiederaufbereitung bis zu drei Jahre bei Großunternehmen wie Banken oder Versicherungen im Einsatz waren und nach Ablauf der Leasing-Verträge zu uns kommen. Im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern sagen wir Ihnen auch offen und ehrlich, ob ein Produkt, das wir verkaufen, nur technisch oder auch optisch top ist. Unsere nunmehr fast 20-jährige Erfahrung auf dem schnelllebigen Markt des Online-Gebrauchthandels ließ uns schon einige Krisen unbeschadet überstehen. Oder, um es kurz zu sagen: wir wissen, was wir tun.


Thema: Garantie

Unabhängig davon, ob Sie ein Gebrauchtgerät oder einen neuen Artikel kaufen, es stellt sich immer wieder die gleiche Frage: Was passiert, wenn etwas schief geht, wenn das Gerät nicht so funktioniert? Wer repariert es oder tauscht es um? Kostet es mich etwas? Daher stellen wir Ihnen in diesem Abschnitt unsere Leistungen hinsichtlich Garantie bzw. Gewährleistung vor.

Bekomme ich bei Ihnen eine Garantie?

Wir geben auf unsere Produkte eine gesetzliche Gewährleistung von zwölf Monaten. Für Sie bedeutet das Folgendes: Wenn innerhalb der ersten sechs Monate nach Erhalt der Lieferung Probleme auftreten, wird das Gerät von uns repariert oder ausgetauscht. Ab dem sechsten bis zum zwölften Monat erfolgen Reparatur oder Umtausch nur dann, wenn das Problem von Anfang an bestand. Diese gesetzliche Gewährleistungspflicht ist der wesentliche Unterschied zur Garantie, die stets eine freiwillige Leistung des Verkäufers oder Herstellers darstellt.

Gibt es auf gebrauchte Artikel eine Garantie des Herstellers?

Bei manchen verkauften Geräten, gerade bei den neueren Modellreihen, kann durchaus noch eine Herstellergarantie vorhanden sein. Ist das der Fall, können Sie diese selbstverständlich bei Bedarf in Anspruch nehmen. Ihre gesetzlichen Rechte uns gegenüber und unsere gesetzlichen Pflichten Ihnen gegenüber bleiben hiervon unberührt.

Wie kann ich prüfen, ob die Herstellergarantie noch wirkt?

Die meisten Hersteller bieten mittlerweile auf ihren Internet-Seiten die Möglichkeit an, sich über den Garantiestatus zu erkundigen. Typischerweise wird hierzu jedes produzierte Gerät von Werk aus mit einer Gerätekennung ausgestattet – beispielsweise mit einer Seriennummer oder einem sogenannten Service Tag. Durch Eingabe dieser Kennung lassen sich Informationen zur verbauten Hardware, benötigten Treibern oder Software-Updates finden. Unter Anderem erhalten Sie auf diese Weise auch eine Information, wann das Gerät produziert wurde und ob eine Garantie besteht.

Was ist der Unterschied zwischen Garantie und Gewährleistung?

Die Begriffe Garantie und Gewährleistung werden oft verwechselt.

Bei der gesetzlich vorgeschriebenen Gewährleistung haftet der Verkäufer dafür, dass der Artikel, den der Käufer bei ihm gekauft hat, zum Kaufzeitpunkt mangelfrei ist. Wenn Sie als Käufer in den ersten sechs Monaten nach dem Kauf einen Mangel feststellen, so wird das Gerät von uns als Verkäufer repariert oder umgetauscht. Hierbei wird zu Gunsten des Käufers vermutet, dass die Ware schon zum Lieferzeitpunkt mangelhaft war, es sei denn, der Verkäufer kann beweisen, dass es nicht der Fall gewesen ist.

Bei der Garantie handelt es sich um eine freiwillige Leistung des Herstellers, nicht des Verkäufers. Hier geht es nicht um die Freiheit von Mängeln bei Kauf, sondern vielmehr sichert Ihnen der Hersteller zu, dass das Produkt über einen bestimmen Zeitraum korrekt funktioniert. Da wir nicht der Hersteller sind, können wir eine solche Zusicherung auch nicht leisten. Wir geben Ihnen aber die Garantie des eigentlichen Herstellers weiter, sofern eine solche bei dem erworbenen Artikel noch besteht. Ihre gesetzlichen Rechte gegen uns als Ihren Vertragspartner (wie z.B. Nichterfüllung, Rücktritt, Minderung oder Schadensersatz) werden durch die Herstellergarantie nicht eingeschränkt und bleiben weiterhin bestehen.


Thema: Bezahlung

Uns ist es wichtig, dass Sie, welche Zahlungsweisen Sie auch immer bevorzugen, in unserem Online-Shop einen für Sie geeigneten Zahlungsweg finden. Daher bieten wir Ihnen verschiedene Zahlungsoptionen. Welche das sind - lesen Sie selbst!

Welche Zahlungsarten werden angeboten?

Sie können die Zahlung mittels Banküberweisung, per Ratenkauf (über easyCredit) oder per PayPal vornehmen. Die Zahlungen per Lastschrift, per Kreditkarte oder auf Rechnung werden ebenfalls über unseren Zahlungsdienstleister PayPal abgewickelt.
Bei der Banküberweisung können abhängig von Ihrem Kreditinstitut unterschiedliche Bearbeitungszeiträume und Gebühren entstehen. Auch bei einer Überweisung mittels Online-Banking dauert es zumeist mindestens 24 Stunden, bis der Betrag unserem Geschäftskonto gutgeschrieben wurde. Manche Banken bieten jedoch eine (meist kostenpflichtige) Echtzeitüberweisung an, sodass der Betrag sofort gutgeschrieben wird. Die Lieferung erfolgt erst nach Eingang des gesamten fälligen Betrags. Die Zahlungseingänge werden von unseren Mitarbeitern mehrmals am Tag überprüft und bearbeitet.

Informationen zur Zahlung in Raten mit ratenkauf by easyCredit finden Sie auf dieser Seite: ratenkauf by easyCredit.

Ist es möglich, auf Rechnung zu kaufen?

Für Privatkunden bietet PayPal einen Rechnungskauf an. Dieser wird jedoch nicht über uns, sondern über PayPal abgewickelt.

Für Firmenkunden bieten wir den Kauf auf Rechnung nur bei langjährigen Geschäftsbeziehungen an, da unsere Prozesse auf den Versandhandel ausgerichtet sind und wir keine Debitorenbuchhaltung führen.

Öffentliche Einrichtungen, gemeinnützige Gesellschaften, Bildungseinrichtungen können ohne besondere Voraussetzungen auf Rechnung kaufen. Sollten Sie zu einer der benannten Gruppen gehören bzw. für eine der benannten Gruppen tätig sein, genügt uns einfach eine Bestellung per E-Mail, damit wir Ihren Auftrag bearbeiten können. Die Rechnung wird nach Versand der Bestellung per E-Mail übermittelt und der Sendung beigefügt.


Thema: Versand

Kennen Sie dieses Gefühl? Ein Artikel ist ausgesucht, bestellt und bezahlt, und jetzt wartet man sehnsüchtig darauf, ihn endlich in Empfang zu nehmen und benutzen zu können. Wir kennen dieses Gefühl zu genüge. Und daher tun wir alles, damit Sie mit möglichst kurzer Wartezeit zu Ihrem Produkt kommen. Oder vielmehr, Ihr Produkt zu Ihnen.

Wie schnell wird meine Bestellung bearbeitet?

Alle Bestellungen, die bei uns bis 13 Uhr eines Werktags (außer Samstag) eingehen, werden noch am selben Tag bearbeitet und verpackt. Die Abholung der Pakete durch DHL erfolgt in der Regel zwischen 13 und 14 Uhr, durch UPS gegen 16 Uhr. Die standardmäßigen Lieferzeiten der Dienstleister sind unterschiedlich, auf diese haben wir leider auch keinen Einfluss. Bei dringenden Lieferungen haben Sie die Möglichkeit, den UPS-Expressversand auszuwählen. In diesem Fall garantiert UPS die Zustellung am nächsten Werktag.

Welche Versandarten werden angeboten?

Sie haben die Möglichkeit, bei uns verschiedene Versandarten mit unterschiedlichen Dienstleistern auszuwählen.

Der Standardversand mit DHL innerhalb Deutschlands ist kostenfrei. Typische Paketlaufzeiten liegen bei etwa drei bis fünf Werktagen.

Für den Standardversand mit UPS innerhalb Deutschlands berechnen wir eine Pauschale von EUR 2,99 pro Sendung. Typische Paketlaufzeiten liegen bei etwa einem bis zwei Werktagen.

Für den Expressversand mit UPS innerhalb Deutschlands berechnen wir eine Pauschale von EUR 5,99 pro Sendung. UPS garantiert die Zustellung am nächsten Werktag für Bestellungen, die bis 14 Uhr eintreffen.

In das europäische Ausland (EU) liefern wir im Allgemeinen mit UPS und berechnen eine Versandkostenpauschale in Höhe von EUR 14,99 (Österreich: EUR 9,99) pro Sendung zzgl. einer Pauschale von EUR 1,99 pro Position bei Bestellung von mehr als einem Artikel, da unsere Versandtarife gewichtsabhängig sind.

In die Schweiz liefern wir mit DHL. Die Kosten dafür betragen EUR 14,99 pro Sendung. Die zusätzliche Gebühr von EUR 1,99 pro Position bei Bestellung von mehr als einem Artikel wird hier ebenfalls erhoben.

Versenden Sie per Nachnahme?

Wegen schlechter Erfahrungen mit Nachnahmesendungen, die sehr häufig nicht abgeholt wurden, ist die Lieferung per Nachnahme nur nach zwingender Rücksprache per E-Mail oder telefonisch möglich. Diese ist auch auf Deutschland beschränkt.

Wie kann ich eine Sendung an eine abweichende Adresse oder Packstation liefern lassen?

Grundsätzlich ist eine Lieferung an eine abweichende Adresse möglich. Diese können Sie im Bestellprozess mit angeben (Option „Lieferadresse weicht von Rechnungsadresse ab“). Falls Sie mit PayPal zahlen, denken Sie bitte daran, dass gemäß der Geschäftsbedingungen von PayPal Lieferungen ausschließlich an die in PayPal hinterlegte Adresse gesendet werden dürfen. Tragen Sie also bitte in Shop und PayPal exakt die gleiche Lieferadresse ein und wählen Sie diese korrekt aus. Sie ersparen uns damit zusätzliche Nachfragen und beschleunigen die Bearbeitung Ihrer Bestellung.

Wir raten generell davon ab, bei DHL online die Zustellung auf eine abweichende Adresse (z.B. Postfiliale oder Packstation) zu wählen, da dies sehr häufig zu deutlichen Verzögerungen der Zustellung Ihrer Sendung führt.

Erhalte ich eine Benachrichtigung, wenn die Bestellung versandt wird?

Nachdem Ihre Bestellung versandt wurde, bekommen Sie eine E-Mail mit der Sendungsnummer. Über diese Nummer können Sie den Status der Zustellung bei dem jeweils ausgewählten Versanddienstleister abfragen.

Der Status der Sendung in der Sendungsverfolgung ist seit Tagen unverändert. Was kann ich tun?

Die Paketlaufzeit ist je nach Zielland und Versanddienstleister unterschiedlich. Innerhalb Deutschlands beträgt sie bei DHL beispielsweise in der Regel drei bis fünf Werktage. Je nach Bestellzeitraum (z.B. Weihnachtsgeschäft, vor oder nach Feiertagen) kann es aufgrund höherer Paketmengen in Einzelfällen zu Verzögerungen bei der Bearbeitung und Zustellung Ihrer Sendungen geben.

Sollte auch drei bis vier Tage nach unserer Versandmeldung immer noch keine Statusänderung auf der Internet-Seite des Versanddienstleisters ersichtlich sein, schicken Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihrer Bestellnummer und Sendungsnummer. Wir werden bei dem Dienstleister für Sie eine Laufzeitbeschwerde einreichen und Sie über das weitere Vorgehen informieren.

Die Sendungsverfolgung zeigt, dass die Sendung zugestellt wurde. Ich habe aber kein Paket erhalten.

Zunächst fragen Sie bitte Ihre Familienangehörigen oder Nachbarn, ob sie eventuell eine an Sie adressierte Sendung angenommen haben. Die Mehrzahl der verloren geglaubten Pakete konnte auf diese Weise schon wiedergefunden werden. Sollte dies nicht helfen, füllen Sie bitte zwecks Beschleunigung der Bearbeitung diese Erklärung aus und senden Sie uns diese bitte unterschrieben an unsere E-Mail-Adresse.

Was muss ich bei einem Transportschaden tun?

Manchmal kann auch etwas schiefgehen. Bitte schicken Sie uns in diesem Fall eine Nachricht mit fotografischen Aufnahmen der Schäden an unsere E-Mail-Adresse. Unsere Mitarbeiter werden mit Ihnen die weitere Vorgehensweise erörtern.


Thema: Defekte und Mängel

Ja, so etwas gibt es auch. Manchmal passiert es, dass etwas passiert. Es kann immer mal sein, dass ein Defekt bei einem Artikel autritt. Doch keine Panik! In der Regel finden wir für Sie eine gute und passende Lösung. Hier finden Sie Antworten auf mögliche Problemsituationen.

Was ist, wenn mein gebrauchtes Gerät kaputt geht?

Ihr Vorgehen unterscheidet sich danach, wann Sie das Problem feststellen.

Wenn Sie einen Defekt in den ersten sechs Monaten nach dem Kauf feststellen, dann wird das Gerät im Rahmen der gesetzlichen Gewährleistung von uns repariert bzw. umgetauscht. Sie können zur Meldung eines solchen Defekts unser Formular „Defektes Produkt melden“ verwenden. Die Reparatur bzw. der Umtausch sind für Sie in diesem Fall kostenfrei.

Wenn Sie einen Defekt mehr als sechs Monate, aber dennoch innerhalb der ersten zwölf Monate nach dem Kauf feststellen, dann greift zwar unsere Gewährleistung, aber in anderer Weise. Wir können das Gerät reparieren oder umtauschen, jedoch nur dann kostenfrei, wenn Sie uns beweisen können, dass der Mangel bereits bei Kauf vorgelegen hat. Andernfalls sind Reparatur bzw. Umtausch kostenpflichtig. Auch in diesem Fall können Sie das Formular „Defektes Produkt melden“ verwenden.

Nach Ablauf von zwölf Monaten erlischt unsere Gewährleistung, d.h. eine Reparatur oder ein Umtausch sind danach nicht mehr möglich. Sie können sich, sofern eine Herstellergarantie vorliegt, an den Hersteller wenden oder an einen Reparatur-Fachbetrieb Ihrer Wahl.

Kann ich ein defektes Gerät selbst reparieren?

Ob Sie ein defektes Gerät selbst reparieren können bzw. dürfen hängt von der Art des Defekts und von Ihrer Qualifikation ab. Kleinere Defekte, wie z.B. die Neuinstallation des Betriebssystems oder den Austausch eines defekten Speicherriegels oder einer kaputten Festplatte dürfen Sie, sofern Sie über das notwendige Fachwissen verfügen, selbst beheben. Größere Eingriffe, insbesondere Arbeiten an stromführenden Leitungen, dürfen Sie nur dann durchführen, wenn Sie eine entsprechende Qualifikation haben, z.B. Ausbildung zum Elektriker.

Bitte beachten Sie in jedem Fall, dass durch jegliche Eingriffe, die Sie an einem bei uns erworbenen Gerät vornehmen, unsere Gewährleistung erlischt. D.h. sollte durch Ihren Reparaturversuch oder unabhängig davon ein weiterer Schaden auftreten, haben Sie keinen Anspruch mehr auf eine Reparatur oder einen Austausch des Geräts, selbst wenn der Defekt noch innerhalb des Gewährleistungszeitraums auftritt. Ähnliches gilt für eine eventuell verfügbare Herstellergarantie: auch diese erlischt in der Regel, sobald Sie oder eine durch Sie beauftragte Person bzw. Firma Änderungen am Gerät durchführen. Für nähere Angaben verweisen wir an dieser Stelle an die Garantiebedingungen des Herstellers Ihres Produktes.

Wir empfehlen Ihnen daher, bei Defekten oder Problemen zunächst mit uns in Kontakt zu treten. Insbesondere im Rahmen der Gewährleistung können wir Ihnen eine schnelle und für beide Seiten zufrieden stellende Lösung anbieten.

Kann ich ein defektes Gerät in einem Computerladen reparieren?

Grundsätzlich steht es Ihnen frei, einen Fachbetrieb Ihrer Wahl mit einer Reparatur zu beauftragen. Dies geschieht jedoch stets auf Ihre Kosten, d.h. wir können und werden keine Ausgaben für Problemsuche oder Reparatur durch Drittunternehmen erstatten. Wir weisen Sie des Weiteren darauf hin, dass bei einer Reparatur durch Dritte in jedem Fall unsere Gewährleistung und im Regelfall auch die Garantie des Herstellers auf das Produkt erlöschen. Sie haben dann keinen Anspruch mehr auf eine Reparatur oder einen Umtausch des Artikels durch uns.

In welchen Fällen darf ich ein Gerät zur Reparatur oder zum Austausch einsenden?

Innerhalb der Gewährleistungsfrist von zwölf Monaten haben Sie Anspruch auf eine Reparatur oder einen Umtausch eines mangelhaften Artikels durch uns als Ihren Vertragspartner. Innerhalb der ersten sechs Monate sind Reparatur bzw. Umtausch für Sie kostenfrei, außer wir können beweisen, dass der Mangel nicht bereits beim Kauf bestanden haben kann. Nach Ablauf von sechs Monaten sind Reparatur bzw. Umtausch für Sie kostenpflichtig, außer Sie können beweisen, dass der Mangel bereits beim Kauf bestanden hat. Bitte sehen Sie von einer direkten Rücksendung an uns ab und nehmen Sie stattdessen bitte vorher Kontakt mit uns auf. Sie können dafür beispielsweise unser Formular „Defektes Produkt melden“ verwenden oder uns per E-Mail kontaktieren. Wir klären den Sachverhalt mit Ihnen und teilen Ihnen dann das für Ihren Fall passende weitere Vorgehen mit.

Zuletzt angesehen