Gibt es einen Homeschooling-Laptop für 150 Euro?

Seit Jahrtausenden versuchen Hellseher und Astrologen, uns die Zukunft vorauszusehen und vorauszusagen. Doch so sehr sie sich anstrengen, etwas Sinnvolles kommt selten dabei heraus. Niemand von uns weiß, was die Zukunft bringt - weder die nahe, noch die ferne.

Doch was die nahe Zukunft bringt, und das merken wir als Anbieter für gebrauchte Laptops sehr deutlich, scheint es eindeutige Tendenzen zu geben. Obgleich noch niemand darüber offiziell spricht, ist die Sorge groß, dass Schulen und andere Bildungseinrichtungen erneut geschlossen werden und Kinder wie Lehrer sehr zügig qualitativ robuste Laptops oder Tablets für das Homeschooling brauchen werden.

Ein Laptop gebraucht für Homeschooling für 150 Euro - geht das?

Viele unserer Kunden fragen uns: Können Sie einen guten Laptop für die Kinder fürs Homeschooling empfehlen? Gerne gebraucht, aber mit einem Budget von etwa 150 Euro? Unsere Antwort: Ja, das geht. Es ist durchaus vorstellbar. Aber wir müssen ehrlicherweise auch zugeben, dass die Auswahl in dieser Preisklasse und unter den gegebenen Rahmenbedingungen natürlich eher begrenzt ist.

Was muss ein Homeschooling-Laptop leisten?

Klären wir zunächst die Frage: Was muss ein Homeschooling-Laptop leisten? Nun, offenbar braucht man gute Multimedia-Fähigkeiten, daher sind ein HD Lautsprecher und ein integriertes Mikrofon Pflicht. Auch eine Webcam, idealerweise HD (mindestens 720p Auflösung) sollte vorhanden sein. Um ein flüssiges Arbeiten zu gewährleisten, empfehlen wir eine schnelle SSD-Festplatte und mindestens 4 GB oder besser noch 8 GB Arbeitsspeicher.

Welche günstige Laptops gebraucht kommen für Homeschooling in Betracht?

Schauen wir uns nun an, welche Geräte wir Ihnen dafür anbieten können. Hierzu haben wir unsere TOP 3 an Laptops unter 150 Euro zusammengestellt, unter Berücksichtigung der eben erstellten Anforderungen.

Unser Platz 3: Lenovo ThinkPad X220 mit Core i5-Prozessor der 2. Generation

Die ThinkPad X2xx-Reihe von Lenovo ist eine der bestverkauftesten Serien von Lenovo-Laptops überhaupt. Trotz ihres betagten Alters von etwa acht Jahren erfreuen die Geräte dieser Serie weiterhin sehr großer Beliebtheit. Ihr Hauptvorteil ist das sehr robuste Gehäuse wei gleichzeitig niedrigem Gewicht, und bei technischen Problemen gibt es weiterhin genug Ersatzteile. Wir empfehlen den Kauf einer Ausstattung mit SSD-Festplatte und HD-Webcam. Ein passendes Angebot finden Sie unter dem folgenden Link: Lenovo ThinkPad X220 mit 12,5" Bildschirm, Intel i5-CPU, 4 GB RAM und 128 GB SSD

Unser Platz 2: Lenovo 11e mit 8 GB RAM und 320 GB HDD

Eine Alternative speziell für die Bildung ist das Lenovo 11e. Die Geräte verfügen über mehr Arbeitsspeicher und eine deutlich größere Festplatte und sind optimal für Kinder geeignet. Ein entsprechendes Angebot finden Sie unter dem folgenden Link: Lenovo ThinkPad 11e mit Intel-Prozessor, 8 GB RAM, 320 GB Festplatte und Webcam

Unser Platz 1: Lenovo Yoga 11e Convertible mit Touchscreen-Funktion

Unsere Top-Empfehlung ist ein Lenovo Yoga 11e Convertible. Das Highlight dieser Laptops ist die Touch-Funktion des Bildschirms und die Möglichkeit, das Gerät sowohl als Laptop wie auch als Tablet zu verwenden. Zur Ausstattung gehören eine schnelle 128 GB SSD Festplatte und 4 GB Arbeitsspeicher, was für die meisten Aufgaben im Bildungsbereich wie z.B. Präsentationen oder Videotelefonie völlig ausreichend ist.Wir empfehlen dennoch die Verwendung eines Headsets, da die verbauten Mikrofone für das Freisprechen nur bedingt geeignet sind (je nach Aufstellung des Laptops kann die Empfindlichkeit des Mikrofons sinken). Hier finden Sie ein ansprechendes Angebot: Lenovo ThinkPad 11e Yoga mit Touchscreen, Intel-Prozessor, 4 GB RAM, 128GB SSD, Webcam und HDMI-Ausgang

Sie sehen also: große Sprünge kann man mit 150 Euro sicherlich nicht machen, aber einen Laptop akzeptabler Qualität fürs Lernen zu Hause kann man durchaus erwarten.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.